Beiträge von whiteshadow71

    Deine Entscheidung tut mir leid.

    Doch hat die Entwicklung auf dem Server nichts mit PVP zu tun. Das Setting des Spiels ist nun mal eine Apokalypse in einem Land in dem bis Dato ein Bürgerkrieg herrschte.

    So gut wie jeder ist Bewaffnet und Resourcen sind teilweise knapp.

    Auch ohne diesen Hintergrund werden heutzutage Leute überfallen, ausgeraubt, erpresst und getötet.

    Die Menschliche Natur ist leider so das Konflikte entstehen und oftmals mit Waffengewalt gelöst werden.

    Wir können und wollen einzelnen Personen oder Gruppen nicht den Status der Unantastbarkeit geben, ich hoffe das kannst du verstehen.

    Die Vorkomnisse der letzten Tage sind nun mal durch unglückliche Umstände und Entscheidungen entstanden.

    Es ist halt so das jede Aktion eine Reaktion hervorruft.

    Ich Persöhnlich bin mit der Entwicklung auch nicht wirklich Glücklich, dennoch müssen wir als Supporter Entscheidungen treffen die auf Fakten und Realitätsnähe beruhen.

    Und speziell im Gestrigen Fall blieb uns nicht viel anderes Übrig als diese Entscheidungen zu fällen, wohl wissend das wir es nicht allen Beteiligten gerecht machen können.

    Solltest du dir das anders überlegen bist du hier wieder gerne gesehen.

    So, jetzt meldet sich mal der Quoten Schwarze.

    Ich war Gestern mit Marc im TS und habe festgestellt wie authentisch die Stimme ist.

    Sie kam erschreckend nah an die einer Frau dran, aber nur sehr nah.

    Ich weiß nicht wie weit er das noch verbessern könnte von daher kann ich nur sagen was ich bis dahin gehört hab.

    Ich habe ihm gesagt das er gerne eine Vorstellung schreiben kann aber auch das diese höchstwahrscheinlich abgelehnt wird.

    Wir haben Teamintern bestimmte Vorstellungen was wir annehmen und was nicht aber machen bei einigen Chars Ausnahmen.

    Marc fragte mich gestern ob ich Sexistisch bin...... Nur mal so für alle: Wenn Ihr im Lexikon nach Sexistisch sucht werdet Ihr wahrscheinlich ein Bild von mir finden.

    Aber auch ich lasse mich gern überraschen und eines besseren belehren.

    Von daher mein Vorschlag:

    Die PL wird sich mit Marc in einen Raum setzen und wenn die der Meinung ist das wir dieses Experiment machen wollen werden wir den Char als Ausnahme unter bestimmten Absprachen annehmen.

    Ich traue Ihm zu das er das gut macht und wir werden sehen was die PL dazu meint.

    Allerdings wird es dann auch nur eine Ausnahme sein.

    Wir möchten keine Bizeps-Olga mit tiefer Stimme oder Bernd den Holzfäller mit der Stimme eines kleinen Mädchens auf dem Server haben.

    Ich weiß das sich jetzt vielleicht welche im Team so fühlen als würde ich sie hintergehen, dennoch sollten wir auch neuem aufgeschlossen gegenüber stehen.

    Also, warten wir ab was die PL dazu sagt.

    Geboren am 09.07.1971 in Hannover als einzigstes Kind von Beate und James Murphy.

    James Murphy war Englischer Soldat und in Hannover stationiert wo er seine spätere Frau Beate kennenlernte.

    Shawn wuchs in einem behüteten Verhältnis auf und hatte eine recht normale Kindheit.


    Schon in frühen Jahren wuchs in Ihm der Wunsch ein Arzt zu werden.

    So kam es das er im Oktober 2000 sein Studium der Humanmedizin begann.

    Im August 2002 machte er das erste Staatsexamen mit der Note 2 und im April 2006 das zweite ebenfalls mit der Note 2.

    Vom Februar 2002 bis März 2003 hatte er sein praktisches Jahr in dem Vinzenzkrankenhaus Hannover mit den Einsatzschwerpunkten Innere Medizin, Chirurgie, Allgemeinmedizin und Notfallambulanz.

    Im November 2006 schrieb er seine Dissertation über die Retrospektive Analyse der Therapie und des Verlaufs von Patienten mit Hirnmetastasen zum Zeitpunkt der Erstdiagnose eines Nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms.


    März 2007 begann er mit der Assistenzarzt-Weiterbildung im St. Marien-Krankenhaus in Ahaus mit den Schwerpunkten: Betreuung von Patienten mit Lungen-, Herz- und Kreislauferkrankungen sowie kritisch kranke (internistische) Patienten, Akutversorgung von Herzinfarktpatienten sowie der interventionellen Kardiologie im Herzkatheterlabor und Betreuung von allgemeininternistischen Patienten mit chronischen und akuten Erkrankungen.

    Im Januar 2011 bekam seinen Doktortitel der Humanmedizin.

    Im Juni 2011 ging er mit den Ärzten ohne Grenzen unter Führung und Schutz der UN als Chirurg nach Chernauruss.

    Anfang 2012 wurde sein Lazarett überrannt, er konnte zwar flüchten aber musste sich jetzt allein durchschlagen.

    Die Seuche

    Was Normale Überlebende Wissen können




    OOC: Ohne ein Mikroskop ist es nicht Möglich infiziertes Blut von nicht infizierten zu unterscheiden.

    Weitere Informationen die ein Arzt ohne und/oder mit einer Laborausrüstung herausfinden kann bekommt Ihr wenn Ihr ein Ticket schreibt und darin gegebenenfalls plausibel erklärt wie Ihr euer Labor ausgestattet habt.

    Außerdem können am Ground Zero verschiedene einzelne Papiere mit Informationen gefunden werden, auch hier muss ein Ticket erstellt werden worin Ihr angebt wo sich eurer Meinung nach Ground Zero befindet und wenn Ihr an der richtigen Stelle wart bekommt Ihr einzelne Informationen. Diese können nicht vollständig oder zusammenhängend sein, so das Ihr eventuell mehrmals dort hin müsst. Denkt bitte daran das Ihr danach wieder ein Ticket schreiben müsst.

    Geboren: 09.07.1971 in Chernarus Elektrozavdosk



    Nach Grundausbildung Offizierschule in Novigrad

    Nach Ende der Grundausbildung verschiedene Ausbildungen in Guerilla Taktik und psychologischer Kriegsführung.

    Erst unter Führung der Roten Armee und nach der Auflösung der UDSSR und der Unabhängigkeitserklärung Chernarus unter der Führung der US Streitkräfte.

    Hang zu übertriebener Gewalt und gibt dann gerne dann die Schuld an andere.

    Kresimir erlebte eine beschwerliche Kindheit, in der er zu einem Tyrannen auf der Schule wurde, der es genoss, andere zu demütigen, wo er eine starke Vorliebe für Obszönitäten und einen Sinn für Humor entwickelte.

    Als Erwachsener wurde er Soldat und Offizier, der neuen Rekruten half, ihre Schwächen zu verbessern und sie zu stärkeren Individuen zu formen.


    Frau: Jelena * 6.5.1981 Geschändet und vor der Tochter erschossen

    Tochter: Anastasia *4.8.2001 Geschändet und an Inneren Verletzungen gestorben

    Beide bei einem Angriff der ChDKZ im Jahre 2007 getötet.



    13.09.2007

    Eine Dokumentations Reportage bei BBC

    Eine Reporterin erzählt über den Bürgerkrieg in Chernarus.

    “Es gibt eine Einheit die besonders ist. Sie wird hinter vorgehaltener Hand nur Smert`, der Tod, genannt.

    Mit Guerilla Taktiken erledigt sie Aufträge unter anderem weit hinter den Feindlichen Linien.

    Ihr Auftreten ist immer Gleich.

    Schwarze Uniformen ohne Hoheitsabzeichen, vermummt mit einer Balaclava mit Totenschädel.

    Bei Ihren Angriffen spielt Sie oft laut Musik von ACDC ab. Aber auch geheime leise Angriffe gehören zu Ihrem Repertoire”



    Ein Einspieler wird gezeigt:

    Verwackelte Aufnahme einer Kamera…….

    Nachts…...

    Ein Stützpunkt der Chernarus Movement of the Red Star……

    Soldaten die mit dem Kameramann reden….scherzen….”Schöne Grüße an Zuhause. Chernarus wird bald wieder im Schosse von Mütterchen Russland sein”

    Leise hört man das Lied Thunderstruck, was langsam lauter wird.

    Die Soldaten schauen sich fragend an, dann ruft einer: “smert`”

    Plötzlich bricht Hektik aus….Befehle werden gebrüllt und man sieht wie einige Soldaten Hals über Kopf weg rennen.

    Dann vermischt sich zu der Musik das Geräusch eines Helikopters.

    Plötzlich bricht die Hölle los.

    Der Helikopter ist ein Mi-24P Dvurekov Bild von Helikopter

    Er feuert Raketen und die Bordkanone ab.

    Überall Explosionen, Schüsse und Schreie…..

    Der Mann mit der Kamera läuft weg, aber die Kamera läuft weiter.

    Plötzlich fällt die Kamera auf den Boden….

    Man sieht einen Mann der verletzt weg kriecht….

    Dann kommt ein weiterer Mann hinzu, in der vorher geschilderten Uniform.

    Der Verletzte ruft um Gnade und das er eine Familie hätte.

    Der Mann in der schwarzen Uniform schultert seine Waffe beugt sich zu dem Verletzten und man hört wie er leise sagt: “Das tut mir Leid, die habe ich auch Kamerad.”

    Dann steht er auf und während er dem Verletzten mit aller Gewalt auf dem Kopf tritt sagt er: “Wenn du sie siehst Grüß sie von mir”

    Danach dreht er sich um und zieht die Maske ab.

    Das Bild bleibt stehen und wird vergrößert…..Man sieht ein etwas unscharfes Gesicht.



    Der Einspieler endet.

    Die Reporterin sitzt einem unscheinbaren Mann gegenüber.

    “Herr Schmidt, sie waren in diesem land und haben uns unter anderem dieses Material mitgebracht. Wen haben wie hier gesehen?”

    “Das war meinen Informationen nach Leutnant Sokolov. Diese Einheit wurde kurz nach Beginn des Krieges immer wieder eingesetzt. Offiziell gibt es sie natürlich nicht und auf unsere Nachfrage wurde die Existenz dieser Einheit bestritten. Sie soll inoffiziellen Quellen zufolge aus Mitgliedern der NAPA bestehen. Die NAPA ist dort eine recht extreme nationalistische Gruppierung und wie Sie sehen können ist diese Einheit sehr Gewalttätig. Dort wo sie auftauchen gibt es nur Tot und Zerstörung”.........



    Plötzlich zerspringt der Bildschirm…

    Ein Baseballschläger steckt im Fernseher.

    “ Verfluchter Idiot…..….das ich nicht lache…..Wir sind diejenigen die dieses Land vor der Sklaverei beschützen…..vor den ach so hilfsbereiten Ausländern die unser Volk nur als billige Arbeitskräfte missbrauchen und unser Land ausbeuten wollen…...Chernaruss muss frei bleiben um jeden Preis…..Außerdem sollen die Roten für meinen Verlust bezahlen...jeder einzelne….”

    Hallo alle zusammen.

    Die Informationen für normale Überlebende wurde online gestellt.

    Die Überlebenden mit Medizinischer Ausbildung sowie Leute die der Meinung sind das sie das Labor gefunden haben möchte ich bitten sich an einen Supporter zu wenden. Bitte habt eine gute Erklärung bereit was Ihr genau gemacht habt und bei dem Labor wäre es super wenn Ihr uns sagen könntet wo Ihr der Meinung seid das Ihr es gefunden habt (iZurvive Koordinaten wären super).